Just me and my Life

Welcome to Depression....

... und ich bin froh darüber. Sonntag Nachmittag habe ich es endlich geschafft von der inneren Leere zur Depression zu kommen. Und ja, ich gebe zu, es ist unglaublich nervig wenn ich in der Straßenbahn auf einmal fast einen Heulkrampf kriege und es ist stressig die Panikataken unter Kontrolle zu halten und ja, seit Sonntag hab ich dauernd diesen "Juckreiz" mir selbst Schmerzen zuzufügen aber es ist so viel einfacher so zu leben, als mit dieser inneren Leere. Da ich die Depression kenne, kann ich mit ihr umgehen, ich kann sie und den damit einhergehenden Selbsthass nutzen um endlich mal wieder etwas zu schaffen und an mir zu arbeiten. Kaum hatte ich Sonntag die Depression hab ich mich an meine Japanischhausaufgaben gesetzt. Es war zu spät und ich hab zum Glück einen Aufschub bekommen, aber immerhin, ich hab damit endlich angefangen. Und es ist nicht so, dass ich mich allen positiven Gefühlen gegenüber verschließe. Im Gegenteil, wenn ich die Gelegenheit habe mich gut zu fühlen, dann nutze ich sie und ich genieße den Moment. Aber ich habe mich auch so unter Kontrolle, dass ich mich danach wieder in die Depression bewusst reinsteigern kann, um dann den Selbsthass so zu nutzen, dass ich weiter lernen kann.

Mir tun nur grad meine Freunde leid. Bitchy-Baby hat die letzten Tage quasi Telefonterror gestartet, weil ich ihre Anrufe nicht beantwortet habe, aber ich hatte einfach nicht die Kraft gute Laune zu faken und ich wollte auch nicht reden. Also hab ich die Anrufe ignoriert. Ich hab ihr dann aber eine Mail geschrieben und ihr die Sache erklärt, damit sie sich keine Sorgen macht. Was sie wahrscheinlich trotzdem noch tut. Bei meiner Freundin, mit der ich ins Fitnessstudio gehe.. keine Ahnung, was sie denkt. Ich glaube sie hat so ihre Befürchtungen, aber ich werde sie nicht darin bestätigen. Sicher, ich hab sie heute wieder versetzt, aber dieses Mal mit einer guten Entschuldigung (Pilates mit angeknackstem KNöchel? Öhm... nö!).

Anyway, ich fühle mich in meiner Depression grad recht wohl, weil ich sie KENNE. Der Abgrund ist einfach etwas, das ich einschätzen kann und mit dem ich umgehen kann. Und im Moment kann ich das Ganze sogar kontrollieren. Ich bin mir dessen bewusst, dass ich ein ziemlich großes Risiko eingehe, und ich bin mir fast sicher, dass ich die nächsten Tage in eine Apotheke gehen und mir neue Verbände kaufen werde,  Aber da ich IMMER sauber arbeite und es auf eine Narbe mehr oder wenige rnicht ankommt... mal ehrlich, da ist kein Schaden. So krank es klingt, aber die positiven Aspekte überwiegen grad einfach absolut. Und ich habe Evanescence wieder! Ich liebe die Band einfach, aber sie zieht mich immer runter. Das habe ich die letzten Jahre vermieden, aber jetzt kann ich die Musik wieder genießen und ich freue mich wirklich sehr darüber

Achja, wenn alles so klappt, wie ich es will, dann höre ich morgen auf zu rauchen. Ich bin jetzt 25 und habe mit 14 angefangen und bin seit Jahren Kettenraucher. Extrem teuer. Anyway, ich hab mir von ner Freundin das Nichtraucher-Buch ausgeliehen und ich habe vor morgen die Uni zu schwänzen und statt dessen das Buch zu ende zu lesen und dann ab morgen Nichtraucher zu sein. Ich hoffe, dass es wirklich klappt. Ich will nicht mehr das ganze Geld im wahrsten Sinne des Wortes verbrennen, aber ich habe, wenn ich ehrlich bin, Angst vor Entzugserscheinungen und vor der Tatsache, dass ich rückfällig werde. Bisher habe ich noch nie versucht mit dem rauchen aufzuhören. Aber wenn mein erster Versuch scheitert... ich glaube ich wäre wirklich am Boden zerstört, also drückt mir die Daumen.

So, und nun noch das Bier leer trinken (habe ich schon gesagt, dass ich die letzten Tage nichts getrunken habe, während meiner Depression, aber die Wochen davor war ich der Alkoholiker per definitionem) und dann ins Bett einkuscheln und hoffentlich diese Nacht endlich mal wieder traumlos schlafen. Und morgen dann in alter (depressiver) Frische neu ans Werk. So absurd es klingt, aber ich freue mich auf den nächsten Tag. Das war die letzten Wochen nicht so. Bestätigt also nur meine Theorie, oder? Und ja, ich weiß wirklich, dass es makaber ist, wie ich mich grad benehme.

26.10.10 23:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL